16.03.11BUND: Japan und die Angst vor dem atomaren GAU


BUND: Menschenketten und Mahnwachen

Am 12.03.2011 haben über 60.000 Menschen eine Menschenkette vom Atomkraftwerk Neckarwestheim nach Stuttgart gebildet. Diese Aktion war schon länger geplant, hat aber durch das Erdbeben in Japan nur einen Tag zuvor und die Angst um die Reaktorsicherheit im AKW Fukushima sowie dem drohenden GAU eine neue und reale Angst auch in Deutschland hervorgerufen. Seit dieser Katastrophe organisieren die Gemeinde- und Kreisverbände des Bund für Umwelt und Naturschutz Mahnwachen in vielen deutschen Städten. Alleine an diesem Montag haben nach Angaben des BUND 100.000 Menschen an den verschiedenen Mahnwachen in 450 Städten teilgenommen. Inzwischen wurden von der Bundesregierung einige ältere AKW’s vom Netz genommen, ein Moratorium hat die vereinbarte Laufzeitverlängerung vorerst außer Kraft gesetzt. Der Bund für Umwelt- und Naturschutz ist aber nicht unser einziger Partner, dessen Handeln in diesen Tagen durch die Ereignisse in Japan sehr stark bestimmt wird. Das Deutsche Rote Kreuz unterstützt zum einen die Kollegen des Japanischen Roten Kreuz. Außerdem hat das Internationale Komitee des Roten Kreuz (IKRK/ICRC) den Suchdienst Family Links frei geschaltet, um Familien auf der Suche nach ihren Angehörigen zu helfen.

07.03.11Der Promotionjob für Schüler & Studenten ab 18 Jahren

Der Promotionjob für WWF, DRK, Johanniter, BUND oder NABU


Für wen werben wir die Fördermitglieder in diesem Promotionjob? Wir unterscheiden bei unseren Partnern zwischen den Bereichen Rot und Grün. Das Rot steht dabei für Hilfs- und Sozialorganisationen wie dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) oder die Johanniter Unfallhilfe (JUH). Grün heißen bei uns Umweltschutzorganisationen wie der WWF, der Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) oder der Naturschutzbund Deutschland (NABU). Die Zahlen und Fakten sprechen dabei für sich: 2,5 Millionen Mitglieder für das DRK und 2 Millionen Mitglieder für die Johanniter. Im Umweltschutzbereich sind die Zahlen noch nicht ganz so hoch, hier engagieren wir uns bei weitem noch nicht so lange. Aber 250.000 geworbene Mitglieder für den NABU und 150.000 geworbene Mitglieder für den BUND sind bis heute sehr gute Zahlen. Und warum werben die Organisationen ihre Fördermitglieder nicht selber? Häufig sind unsere Schüler und Studenten in ihrem Promotionjob für einen Kreisverband oder einen Gemeindeverband unserer Partner unterwegs. Auf Anfrage stellen wir Teams zusammen, bringen sie in die jeweilige Region und sorgen für ihre Unterkunft. Die Weiterbearbeitung der geworbenen Mitglieder übernehmen wir, auf Seiten unserer Partner entsteht kein zusätzlicher Verwaltungsaufwand und somit entstehen auch keine weiteren Verwaltungskosten. Und darin haben wir über 40 Jahre Erfahrung.

28.02.11Sei das Gesicht führender Non-Profit-Organisationen!


Studentenjob, Ferienjob & Non-Profit-Organisationen

Das Deutsche Rote Kreuz, die Johanniter, der WWF, der NABU und der BUND gehören zu den größten und führenden Non-Profit-Organisationen in Deutschland. Seit über 40 Jahren werben wir Mitglieder im Non-Profit Bereich. In der Regel setzen wir auf Studenten, da diese Tätigkeit sehr viel Kommunikation, Spontanität und Verhandlungsgeschick verlangt. Aber auch Schüler ab 18 können in den großen Ferien für uns unterwegs sein. Gerade junge Menschen identifizieren sich sehr häufig mit den Zielen einer Umweltschutzorganisation oder einer Hilfsorganisation. Allerdings ist man gerade als Student auch auf gewisse Einnahmen angewiesen, um vielleicht das Studium, einen neuen Laptop oder eine Urlaubsreise zu finanzieren. Der Anreiz für diesen Studentenjob ist somit klar: Auf der einen Seite unterstützt man durch seine Tätigkeit die Arbeit einer Non Profit Organisation, auf der anderen Seite verdient man durch seine Tätigkeit erfolgsabhängig auch Geld. Wir schicken unsere Teams ganzjährig los. Und gerade jetzt während der Semesterferien oder später nach dem Abitur in der Übergangsphase bis zum Beginn des Studiums ist ein guter Zeitpunkt, um seine Finanzen noch ein bisschen aufzustocken.

23.02.11Ferienjob 2011 für Studenten & Schüler ab 18


Ein Ferienjob ab 18 Jahren


Wir richten uns an die Schüler, denen im Sommer das Geld für weite Reisen fehlt, die nicht 8 Stunden in einer Fabrik oder einer Lagerhalle stehen möchten, die nicht die Nächte für einen lauen Lohn in einer Kneipe verbringen wollen und die sich vorstellen können, das Gesicht einer führenden Hilfs- oder Umweltschutzorganisation zu sein. Die Voraussetzungen sind sehr einfach. Spätestens am ersten Arbeitstag müsst ihr volljährig sein und ihr solltet mindestens vier Wochen durchgängige Zeit für den Job mitbringen. Einen Teil der Schulferien verbringt ihr mit Schülern und Studenten in eurem Alter. Für die Reisekosten, Unterbringung und Teamfahrzeuge kommen wir auf. Dieser Job ist nicht einfach, es gibt aber kaum etwas Vergleichbares, bei dem die eigene Verantwortung im Ferienjob so hoch ist. Learning-by-doing heißt bei uns die Devise, nach einigen Tagen Training und Unterstützung durch einen erfahrenen Kollegen lernt ihr täglich den Umgang mit Menschen und Situationen in diesem Ferienjob.

15.02.11Semesterferienjob 2011 - Fünf Tage von Bewerbung bis Start

Heute für den Studentenjob bewerben & in ein paar Tagen starten.

Die vorlesungsfreie Zeit zwischen Winter- und Sommersemester hat gerade begonnen, die meisten von euch werden die Prüfungen geschrieben haben, aber jetzt fehlt noch der passende Job für die Semesterferien. Wer sich heute bei uns als Student für einen Job bewirbt, wird innerhalb von zwei Tagen telefonisch kontaktiert und wir werden direkt am Telefon ein erstes Bewerbungsgespräch führen. Daraufhin vereinbaren wir ein Treffen in einem Ort in deiner Nähe. Die Reisekosten zu diesem Gespräch übernehmen wir. Dieses zweite Bewerbungsgespräch führt ein erfahrener Mitarbeiter, alle Fragen werden von ihm oder ihr aus der praktischen Erfahrung heraus beantwortet. Wenn wir uns einig sind und du dich dieser Herausforderung stellen willst, kannst Du innerhalb von ein paar Tagen zu deinem Team reisen. Auch hier übernehmen wir deine Reisekosten, während deiner Arbeitszeit bezahlen wir außerdem die Übernachtung und die Teamfahrzeuge. In den ersten Tagen steht die Schulung im Vordergrund, dein Teamchef oder andere erfahrene Werber vermitteln dir alles über diesen Promotionjob. Solltest du nach einiger Zeit merken, dass dieser Studentenjob doch nicht zu dir passt oder sich der Erfolg schlicht und einfach nicht einstellt, dann bleibt Dir zumindest die Mindestprovision in Höhe von 1.000 Euro.
Wesser GmbH Königstraße 30 D-70173 Stuttgart Tel.: 0711-162 66-0 Fax.: 0711-162 66-20 info(at)wesser.de www.wesser.de